Die sportliche Herausforderung: Borkum - Helgoland - Regatta

Vom 30. Juni bis 2. Juli 2011 suchten zahlreiche Segler aus Deutschland und den Niederlanden die sportliche Herausforderung im Hochseeklima nördlich von Borkum: in drei Tagen ging es darum, die Strecke von Borkum nach Helgoland und wieder zurück als Schnellster zurückzulegen. Anlässlich dieser Regatta besuchten die Geschichtenjäger am 30. Juni die Insel Borkum.

55 Kilometer nordwestlich von Emden liegt Borkum, anerkanntes Heilbad und reizvolles Inselstädtchen mit vielfältigem kulturellen Angebot in einem. Borkum ist die westlichste und mit 36 km2 größte der sieben Ostfriesischen Inseln in der südlichen Nordsee. Aufgrund des Golfstroms herrscht auf der Insel ein gemäßigtes Klima, im Sommer nicht sehr heiß, im Winter nicht sehr kalt. Für einen Urlaub ist die Insel ideal - nicht nur aufgrund des 26 Kilometer langen feinen Sandstrandes.

Auch kulturell hat Borkum einiges zu bieten: Auf der Promenade flanieren, einem Kurkonzert lauschen, typisch ostfriesische Spezialitäten einkaufen, einen Tee trinken oder durch die renovierte Kurhalle am Meer spazieren sind nur einige der vielfältigen Möglichkeiten. Kurzweil für jeden Geschmack bieten zahlreiche abwechslungsreiche Veranstaltungen und Sportevents. Eines davon ist die Borkum-Helgoland-Regatta.

Während sich die Segler von Donnerstag bis Samstag auf hoher See im Wettbewerb befinden, steht Borkum ganz im Zeichen der Regatta. Festlich geschmückte Straßen und Geschäfte prägen das Inselbild rund um die Maritime Meile. Letztere stellt den Dreh- und Angelpunkt des Landprogramms dar. Auf einer zentralen Bühne finden Live-Auftritte verschiedenster Künstler aus Borkum, dem deutschen Festland und den Niederlanden statt. Mit dabei sind unter anderem die 25-köpfige "Eemsmond Big Band", die Soul-Formation "Supershake" aus Groningen und die Frankfurter Partyband "Die Colibris". 

www.borkum.de

Quelle Text und Foto: Wirtschaftsbetriebe der Stadt NSHB Borkum GmbH