Menu
×

Error message

Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; nodequeue_queue has a deprecated constructor in include_once() (line 1387 of /home/v-waddens-cc94ea/htdocs-4FD51E470C77/includes/bootstrap.inc).

Die dänischen Wattenmeerinseln entstanden aus Sandbänken, die das Meer unablässig entlang der Küste von Südwest-Jütland aufwarf. Heute sind Fanø, Mandø und Rømø von Pflanzenwuchs bestandene Dünen- und Marscheninseln. Man kann auf den Seeseiten bis zu 20 Meter hohe Dünen bewundern oder an den unendlich weiten Stränden Erholung finden.

Das Wort 'einzigartig' kommt bei der Beschreibung des Wattenmeers häufig vor. Doch wenn die Rede auf Skallingen kommt, reicht selbst dieses Wort nicht mehr aus, weil die Begegnung mit dieser jungfräulichen Landschaft unmittelbar ein Gefühl von Demut gegenüber der Schöpferkraft der Natur auslöst. Ein Besuch von Skallingen enthüllt eine der lebhaftesten Landschaftsformen des Wattenmeers, wo vor allem nach Stürmen die Strandlinie mehrere Meter weit ins Inland wandern oder aber eine Dünenkette im Meer verschwinden kann.

An der dänischen Festlandküste stößt man des Öfteren auf Zeitzeugen früherer Eiszeiten. Entlang einer Strecke von 18 km lassen sich Moränen, aktive Klippen und Ufern voller teils uralter Kiesel und Felsbrocken erkunden. Diesem ungewöhnlichen Phänomen sollte man einmal eine genauere Betrachtung widmen, denn es ist rar in der Wattenmeerregion. Dort, wo sich keine Geest findet, bilden die Außendeiche klare Grenzen zwischen der salzigen Welt des Watts und der Süßwasserwelt der Marschen.

Erkunden Sie die Salzwiesen, einer der wertvollsten natürlichen Lebensräume Dänemarks, die hunderten Tierarten Nahrung und ein Zuhause bieten. Die Schönheit dieser Naturdenkmäler entlang der dänischen Küste hat schon die Maler des Goldenen Zeitalters im siebzehnten Jahrhundert inspiriert. Wenn Sie im Herbst reisen, planen sie die 'Schwarze Sonne' ein, tanzende Schwärme tausender Stare am Himmel. Margrethekog in der Tøndermarsch ist ein wichtiges Vogelreservat.

Nicht nur auf der Halbinsel Skallingen lässt sich die Dynamik der Landschaft erforschen. In der Niederung der Varde Å, dem einzigen Fluss, zu dem das Wasser des Wattenmeers ungebremst durch einen Deich oder eine Schleuse freien Zugang hat, ist beispielsweise die Natur fast ungestört. Auf dem Havsand auf Rømø entsteht eine neue Dünenkette.

Dänemark

Lernen Sie das nördlichste Familienmitglied des Weltnaturerbes Wattenmeer kennen.

Statten Sie dem Nationalpark Wattenmeer ('Nationalpark Vadehavet') mit seinen endlosen Panoramen einen Besuch ab – Dänemarks größtem Nationalpark. Der Park umfasst mit Wattflächen mit Prielen und Sanden sowie die Halbinsel Skallingen und den Wattinseln eine reiche und vielfältige Naturlandschaft. Hier lassen sich Strände, Dünenlandschaften sowie Marsch, Salzwiesen, Flussmündungen, Köge und Schutzgebiete hinter dem Deich finden.

Entdecken Sie das Horns Rev, auch ‚Horns Riff‘, mit seinen gefährlichen Untiefen. Bis zu 4 Meter unterhalb des Meeresspiegels befindet sich ein Schiffsfriedhof, denn viele Schiffe, die in diesem Gebiet segelten, verunglückten und fanden am Meeresgrund ihre letzte Ruhestätte.

Besuchen Sie im Herbst die Tøndermarsch und beobachten mehr als eine Million Stare am Abendhimmel, die sich sammeln und ein beeindruckendes Schauspiel bieten, das ‚schwarze Sonne‘ genannt wird. Oder begegnen Sie den größten dänischen Raubtieren – dem Seehund und der Kegelrobbe.

Lauschen Sie den Geschichten, die von der Beziehung zwischen Mensch und Meer erzählen, davon, wie die Ressourcen der Natur von den früheren Zeiten bis heute genutzt worden sind.

Oder sehen Sie einfach der konstanten Bewegung des Tidenwassers zu, spüren Sie den Wind und bestaunen Sie die riesigen Schwärme von Zugvögeln, die Tiere am Boden und natürlich die endlosen Horizont.