Menu

UNESCO-Programm zu marinen Welterbestätten

Die Aufgabe des UNESCO-Programms zu marinen Welterbestätten besteht darin, einen effektiven Schutz bestehender und potenzieller Meeresgebiete mit außergewöhnlichem universellem Wert zu etablieren, um sicherzustellen, dass diese Gebiete für künftige Generationen erhalten bleiben und sich entwickeln können. Die Ziele des Programms sind darauf ausgerichtet, ein effektives Management von marinen Welterbestätten zu ermöglichen, internationale Netzwerke von marinen Welterbestätten zu schaffen sowie die Leiter dieser Stätten untereinander zu vernetzen.

Zu den derzeit 49 am Programm teilnehmenden Meeresgebieten gehört auch das Weltnaturerbe Wattenmeer. Die Trilaterale Wattenmeerzusammenarbeit kooperiert eng mit der Programmleitung und hat mit Hilfe des Netzwerkes Kontakte zu anderen marinen Welterbestätten geknüpft.